Was ist das Modul Office Cloud?

 

Was ist das Modul Office Cloud?

Das Modul OfficeCloud umfasst die Installation der Cloud-Anwendung Nextcloud auf Servern von KONTENT. 

Die Benutzer-Anzahl der User, die in der Cloud aktiviert werden können ist unlimitiert.

Die Basisgröße liegt bei 10 GB und kann kostenpflichtig auf 50 GB, 250 GB, 500 GB bis Maximum 1000 GB erhöht werden.

Das Modul Office Cloud kann ausschließlich zusammen mit dem Domain-Produkt genutzt werden. Entweder können Sie es unter einer bereits bei KONTENT registrierten Domain bestellen oder Sie registrieren eine neue Domain und bestellen dazu das Modul Office Cloud.

Die Installation erfolgt in eine Subdomain, die der Kunde bei KONTENT anlegt. Mit der Installation werden über 65 Apps installiert, die im Admin-Portal der Cloud aktiviert werden können.

Der Serverstandort ist in Duisburg, Deutschland und DSGVO-Konformität gewährleistet.

Ich habe die Logindaten für Office Cloud verloren; was kann ich tun?

 

Ich habe die Logindaten für Office Cloud verloren; was kann ich tun?

Es gibt zwei Möglichkeiten.

1.) Sie rufen die Startseite der Office Cloud auf und lassen sich über die Passwort-vergessen-Funktion einen Passwort-Rücksetzlink zusenden. Die E-Mail wird an die E-Mail-Adresse gesendet, die in der Cloud im Administrator-Datensatz eingetragen wurde.

2.) Sie ändern im KONTENT-Loginbereich in den Subdomain-Einstellungen der Office Cloud Subdomain das Admin-Passwort:

Loggen Sie sich auf www.KONTENT.com ein.

Klicken Sie auf "Meine Domains".

Klicken Sie auf das Feld "Office Cloud" und anschließend auf "Subdomains".

Auf der Seite "Subdomains" rollen Sie runter bis zu der Überschrift "Office Cloud Subdomains".

In der Zeile der Subdomain klicken Sie ganz rechts auf den Zahnrad-Button

Im Bereich "Administration" geben Sie bei "Admin-Passwort" ein neues Passwort ein (mindestens 8 Zeichen) und klicken auf "Passwort zurücksetzen". Damit wird das Passwort in Echtzeit auf den neuen Wert gesetzt.

 

 

Wird die Office Cloud Software automatisch aktualisiert?

 

Wird die Office Cloud Software automatisch aktualisiert?

Die Aktualisierung (Update) der Cloud-Software erfolgt nicht durch KONTENT. Der Adminstrator der Office Cloud (Kunde, Domain-Inhaber) führt im Administrator-Loginbereich die Aktualisierung durch. Die Aktualisierung wird mit wenigen Mausklicks (siehe unten) abgewickelt, ohne dass Daten manuell hochgeladen oder installiert werden müssen. 

Sie können in der Cloud im Rahmen der verfügbaren Nextcloud-Apps beliebig Apps installieren. Das können offizielle Apps sein, jedoch auch inoffizielle Apps. Es ist nicht sichergestellt, dass alle Apps unter neueren Cloud-Versionen lauffähig sind. Wenn dann ein Update/Upgrade durch KONTENT realisiert würde, könnte das zu ungewollten Datenverlusten führen bzw. zu unerwünschten Effekten, die der Kunde ggf. garnicht wünscht.

WICHTIG VOR DEM UPDATE: Damit die Aktualisierung vollständig und erfolgreich durchlaufen kann, muss mindestens 1 GB (1000 MB) Speicherplatz frei sein. Bitte überprüfen Sie das, bevor Sie ein Update starten. Im Loginbereich auf www.KONTENT.com wählen Sie Ihre Domain aus. In der Systemsteuerung klicken Sie auf "Office Cloud" und anschließend auf "SUBDOMAINS". Auf der folgenden Seite wird Ihnen im Bereich "Office Cloud Subdomains" zu jeder Office Cloud Subdomain der Füllstand angezeigt.

Aktualisierung/Update im Office Cloud Admin-Bereich durchführen

Rufen Sie Office Cloud Internetadresse auf und loggen sich mit den Administrator-Daten ein. Liegen Ihnen diese Daten nicht mehr vor, klicken Sie HIER.

Schritt 1

Loggen Sie sich in die Cloud mit dem Administrator-Benutzernamen ein. Klicken anschließend oben auf das Alias-Symbol (1.) und anschließend auf (2.) Einstellungen.


Schritt 2

Klicken Sie links im Bereich "Verwaltung" (1.) auf "Übersicht" (2.). Nun erscheinen rechts diverse Angaben. Klicken Sie auf "Updater öffnen" (3.)


Schritt 3

Klicken Sie auf "Start update", woraufhin ein Ladeprozess beginnt, der bis zum Ende abgewartet werden muss (siehe Schritt 4).


Schritt 4

Klicken Sie unbedingt die Option "No (for usage of the web based updater)" an. Anschließend beginnt erneut ein Ladeprozess, der durchlaufen muss (siehe Schritt 5).


Schritt 5

Klicken Sie auf den Button "Go back to your Nextcloud instance to finsich the update".

 


Schritt 6

Klicken Sie auf "Aktualisierung starten". Es beginn erneut ein Ladeprozess, der durchlaufen muss (siehe Schritt 7).


Schritt 7

WICHTIG!!! -> Wenn viele Dateien in der Cloud angelegt und viele Apps aktiviert sind, kann der Lade- und Updateprozess durchaus einige Zeit dauern. Das kann mehrere Minuten bis zu 20, 30 Minuten im Einzelfall dauern.

Wenn die Prozedur beendet ist, erscheint der Button "Weiter zur Nextcloud". Dieser Zustand kennzeichnet, dass das Update abgeschlossen ist.

...

 

 

Muss ich eine Domain bei KONTENT registrieren, um Office Cloud nutzen zu können?

 

Muss ich eine Domain bei KONTENT registrieren, um Office Cloud nutzen zu können?

Das Modul Office Cloud kann ausschließlich zusammen mit dem Domain-Produkt aktiviert und genutzt werden. 

Bei einer bereits bei KONTENT registrierten Domain kann das Modul nachträglich bestellt und durch das Anlegen einer Subdomain aktiviert werden.

Ist noch keine Domain bei KONTENT registriert, muss eine Domain bestellt und registriert werden.

 

Ist kollaboratives Arbeiten in der Office Cloud möglich?

 

Ist kollaboratives Arbeiten in der Office Cloud möglich?

Ja, das ist möglich. Wenn sich mehrere Benutzer in der Office Cloud anmelden, entweder über Browser oder lokal installierter Client-App, können die User kollaborativ  arbeiten.

Wenn beispielsweise an Text- oder Tabellen-Dokumenten gearbeitet werden soll, können dafür unterschiedliche Apps nachträglich aktiviert werden. Z.B. COLLABORA oder ONLY OFFICE.

 

Erstellt KONTENT zu jeder Office Cloud eine Datensicherung?

 

Erstellt KONTENT zu jeder Office Cloud eine Datensicherung?

Der Kunde ist verpflichtet regelmäßig eigene Datensicherungen zu erstellen. KONTENT erstellt für eigene, technische Zwecke regelmäßig Sicherungen. In Abständen von sieben Tagen. Mit jeder neuen Sicherung wird die vorausgegangene Sicherung überschrieben.

 

 

Wo wird angezeigt, wie viel Office Cloud Speicherplatz frei bzw. belegt ist?

 

Wo wird angezeigt, wie viel Office Cloud Speicherplatz frei bzw. belegt ist?

Im KONTENT-Login-Bereich wird der komplette Füllstand angezeigt. Im Cloud-Loginbereich wird keine vollständige Speicherplatzbelegung angezeigt

Loggen Sie sich auf www.KONTENT.com ein und wählen unter "Meine Domains" die betreffende Domain aus.

In der Systemsteuerung klicken Sie auf "Office Cloud" und anschließend auf "SUBDOMAINS". Auf der folgenden Seite werden Ihnen im Bereich "Office Cloud Subdomains" zu jeder Office Cloud Subdomain die Füllstände angezeigt.

WICHTIG: Damit die Cloud-Anwendung einwandfrei funktionieren kann, sollte bestenfalls niemals der maximale Füllstand erreicht werden. Vor allen Dingen Update-/Upgrade-Prozeduren, die der Cloud-Administrator (Kunde) in der Cloud selber auslösen kann, benötigen freien Speicherplatz. Bestenfalls sollte immer 1 GB (ca. ~ 1000 MB) frei sein.

Kann die OFFICECLOUD auch via Terminal mit SCP oder RSYNC genutzt werden?

 

Kann die OFFICECLOUD auch via Terminal mit SCP oder RSYNC genutzt werden?

Nein, das nicht möglich. Ein Zugriff per SCP oder RSYNC oder auch FTP, SFTP oder FTPS ist nicht möglich.

 

Wie aktiviere ich Office Cloud bei meiner Domain?

 

Wie aktiviere ich Office Cloud bei meiner Domain?

Nach Bestellung und Kaufabschluss von Office Cloud unter einem Domainnamen wie z.B. kontent-beispiel.de müssen Sie die Cloud noch aktivieren. Zu diesem Zweck müssen Sie eine SUBdomain anlegen.

Wenn die Domain kontent-beispiel.de lauten würde, könnte die Office Cloud Subdomain bspw. cloud.kontent-beispiel.de lauten oder officecloud.kontent-beispiel.de oder xyz.kontent-beispiel.de etc.

Um eine solche Subdomain anzulegen, gehen Sie wie folgt beschrieben vor.

Loggen Sie sich auf KONTENT.com in den Administrationsbereich ein.
Klicken Sie auf "Meine Domains" und anschließend auf den Button mit Ihrem Domainnamen.
Sie befinden sich nun auf der Seite Systemsteuerung.
Klicken Sie "Office Cloud" an und anschließend "SUBDOMAINS".

Im Bereich "Neue Subdomain" geben Sie den SUBdomainnamen ein. Oben waren als Beispiele Subdomainnamen wie "cloud" oder "officecloud" oder "xyz" genannt. Wenn die Office Cloud direkt unter Ihrem Domainnamen oder www.Domainnamen erscheinen soll, müssen Sie die Subdomain "www" anlegen.
Bei "Typ" wählen Sie die Option "Office Cloud" aus und klicken rechts auf "ERSTELLEN".

Rollen Sie die Seite herunter bis links die Überschrift "Administration" erscheint.
Geben Sie dort die Logindaten für Ihre Cloud ein. Also den Benutzernamen und das zugehörigen Login-Passwort, um sich später in die Cloud einloggen zu können.
Klicken Sie abschließend auf „SPEICHERN“. Nun wird die Cloud installiert. Es kann bis zu 30 Minuten dauern, bis Sie die Cloud erreichen können.

Sie können im Webbrowser die Subdomain (beispielsweise https://officecloud.domainname) aufrufen, sich mit den Benutzerdaten einloggen und anschließend die Cloud nutzen.