Warum kann ich keinen MX-Eintrag auf eine IP setzen? Wie lässt es sich lösen?

Ein MX-Eintrag auf eine IP ist nicht RFC-konform und ist nicht zulässig bzw. kann beim E-Mail-Verkehr im Internet zu Problemen führen.
Es gibt Mail-Service-Anbieter, die die MX-Konfiguration überprüfen und Mail-Übermittlung verweigern, wenn ein MX-Record auf eine IP zeigt und nicht auf Hostnamen.
MX-Records sollten immer auf Hostnamen zeigen.

Loggen Sie sich auf www.kontent.com ein und klicken auf "Meine Domains".
Wählen Sie die betreffende Domain aus.
Klicken Sie den Menüpunkt "DNS plus" an. Wählen Sie anschließend die Option "Subdomains".

Tragen Sie bei "Neue Subdomain" im Eingabefeld z.B. die Angabe mail-host ein. Wählen Sie darunter den "Typ" DNS aus und klicken auf "erstellen".
Wählen Sie im Bereich "Record Typ" die Option "DNS-A (IPv4)" aus (Radio-Button anklicken) und klicken auf "Weiter".
Tragen Sie im Bereich "DNS-A (IPv4)" Ihre IP ein und speichern Sie diese Angaben. Sie gelangen wieder in die Subdomain-Verwaltung.

Sofern Sie mehrere IP-Adressen für den selben Zweck zur Verfügung haben, weil es ggf. noch einen Backup-Server unter einer zweiten IP gibt, dann legen Sie eine weitere Subdomain mit anderem Namen an.

Um letzten Endes den Mail-Verkehr Ihrer Domain an sich auf die eigenen Server zu führen, verfahren Sie wie folgt beschrieben:

Definieren Sie eine weitere Subdomain. Tragen Sie im Bereich "Neue Subdomain" einen . (Punkt) ein. Wählen Sie den "Typ" DNS aus und klicken auf "erstellen".
Wählen Sie im Bereich "Record Typ" die Option "DNS-MX (Mail Exchange)" aus (Radio-Button anklicken) und klicken auf „Weiter“.
Tragen Sie im Bereich "DNS-MX (Mail Exchange)" den Hostnamen ein, den Sie zuvor selber erstellt haben und speichern das ab.

Wenn Sie mehrere Hostnamen erstellt haben, sollten Sie dem entsprechend mehrmals die Subdomain . (Punkt) anlegen

Wichtiger Hinweis: Die Verbreitung von DNS-Records im Internet kann 24 bis 48 Stunden dauern, nachdem diese angelegt bzw. geändert und gespeichert wurden.