Was ist der Google-Verification-Code (site-verification)?

Google bietet die Möglichkeit, einen Domainnamen bei Google in den Webmaster-Tools anzumelden. Daraufhin prüft Google die Domain etc. und erstellt nach erfolgter Prüfung einen sog.Verification-Code (site-verification), der dem Webmaster ausgehändigt wird.
Der Webmaster sollte anschließend diesen Code in der Startseite seiner Internet-Präsenz einbinden.

Das, was Google als Verification-Code (site-verification) herausgibt, sieht in etwa wie folgt aus:

meta name="google-site-verification" content="4fc6zctzcz56**6778r7vr67vb"

Der Code an sich ist in diesem Beispielfall die Zeichenkette4fc6zctzcz56**6778r7vr67vb .

Da es im Fall der FRAME-Umleitung sinngemäß keine Startseite, worauf der Webmaster zugreifen könnte, um den Code einzupflegen, gibt es in der Konfigurationsmaske der FRAME-Web-Umleitung bei KONTENT des Eingabefeld für den Verification-Code. Darin ist dann der Code einzutragen. Dem obigen Beispiel nach die Zeichenkette 4fc6zctzcz56**6778r7vr67vb.