Was ist DynDNS und wozu kann ich es nutzen?

 

Was ist DynDNS und wozu kann ich es nutzen?

über das DNSplus-Modul und der darin enthaltenen DynDNS-Funktion haben Sie die Möglichkeit Ihren Rechnern, die über DSL an das Internet angebunden sind, eine Domainadresse zuzuweisen. Dadurch machen Sie diese Rechner weltweit erreichbar. Und das Ganze funktioniert auch, wenn sich die IP-Adresse Ihrer DSL-Leitung in regelmäßigen Abständen ändert. Durch die DynDNS-Software, die auf der KONTENT-Homepage kostenfrei herunter zu laden ist, wird die Änderung der dynamischen IP-Adresse im System automatisch aktualisiert, so dass der entsprechend konfigurierte Rechner jederzeit erreichbar ist. Sie können somit einen Rechner, der bei Ihnen Zuhause oder in der Firma steht, als Webserver, Mailserver etc. konfigurieren und betreiben.
Wildcard (*) ist nicht möglich. Sie müssen jede Subdomain, die per DynDNS verfügbar gemacht werden soll, einzeln anlegen.

Wie kann ich den DynDNS-Dienst einrichten bzw ändern?

 

Wie kann ich den DynDNS-Dienst einrichten bzw ändern?

Loggen Sie sich auf www.kontent.com ein.
Klicken Sie auf "Meine Domains".
Wählen Sie anschließend die betreffende Domain aus.
Wählen Sie im Bereich "DNS plus" die Option "Subdomains" aus und fahren dann weiter fort.


Neu anlegen:

Wenn Sie Ihre Domain per DynDNS erreichbar machen möchten, legen Sie eine Subdomain an. Z.B. die Subdomain www mit dem Typ DynDNS an.
Tragen Sie dazu bitte im Eingabefeld "Neue Subdomain" www ein bzw. ggf. einen anderen Subdomainnamen, den Sie ggf. vergeben möchten. Wildcard (*) ist nicht möglich. Sie müssen jede Subdomain, die per DynDNS verfügbar gemacht werden soll, einzeln anlegen.
Sie müssen in diesem Eingabefeld NICHT zusätzlich den kompletten Domainnamen Ihrer Domain mit angeben.
Wählen Sie anschließend aus dem Pull-Down-Menü "Typ" die Option "DynDNS" aus und klicken auf "erstellen".
Im folgenden Bereich "Offline-Page" können Sie angeben, welche Seite angezeigt werden soll, wenn Ihr Rechner nicht erreichbar sein sollte.
Klicken Sie auf "Speichern", um den Prozess abzuschließen. Die Subdomain mit dem Dienst dynDNS wird dann angelegt. Es kann u. U. bis zu 24 Stunden dauern, bis Ihre angelegte Subdomain weltweit erreichbar ist.

Wo finde ich die DynDNS-Daten (DynDNS-Passwort etc.)?

 

Wo finde ich die DynDNS-Daten (DynDNS-Passwort etc.)?

Loggen Sie sich auf www.kontent.com ein.
Klicken Sie auf "Meine Domains".
Wählen Sie anschließend die betreffende Domain aus.
Klicken Sie auf Im Bereich "DNS" wählen Sie die Option "DYNDNS BENUTZER" aus.

(beachten Sie zu den folgenden Angaben unten aufgeführten Screenshot)

In der Spalte "Benutzer" wird der für die jeweils angelegte Subdomain zugewiesene Benutzername angezeigt.

Im Screenshot sind zwei Subdomains zu sehen: A. webcam1 und B. webcam2

Die Subdomain webcam1 (A.) hat den Benutzernamen kontent-beispiel.de, ohne Angabe einer Subdomain vorne weg; Subdomain webcam2 (B.) hat als Benutzernamen die gesamte Subdomain webcam2.kontent-beispiel.de. Das hängt jeweils davon ab, wie der User, der die Subdomain definiert und anlegt, die Auswahl trifft.

In der Spalte "Passwort" wird das für die angelegte Subdomain definierte Passwort angezeigt.

Wenn Sie in der Spalte "Update-URL" auf den Button anzeigen klicken, wird die Update-URL angezeigt. Einige Router fordern die Angabe einer Update-URL, die damit bereitgestellt wird.

Wo finde ich die DynDNS-Client-Software?

 

Wo finde ich die DynDNS-Client-Software?

Den DynDNS-Client (Windows/Linux) können Sie hier kostenlos herunterladen:
Download der Windows-Applikation, um Ihre DynDNS-Domain mit Ihrer aktuellen IP-Adresse zu versehen.
Download der Linux-Applikation, um Ihre DynDNS-Domain mit Ihrer aktuellen IP-Adresse zu versehen.
Download der Windows-Applikation, um Ihre DynDNS-Subdomain mit Ihrer aktuellen IP-Adresse zu versehen.
Download der Linux-Applikation, um Ihre DynDNS-Subdomain mit Ihrer aktuellen IP-Adresse zu versehen.

Kann ich mit dem Dienst DynDNS einen eigenen Mail-Server betreiben?

 

Kann ich mit dem Dienst DynDNS einen eigenen Mail-Server betreiben?

Mit DynDNS funktioniert das nur, wenn Sie zusätzliche DNS-Einträge vornehmen, was im Rahmen des DNSplus-Moduls ohne weiteren Kostenaufwand möglich ist.

Die Lösung kann wie folgt beschrieben aussehen:

Subdomain: . (Punkt)
DNS-Eintrag: DNS-MX
Hostname: mail.the-example-domain.com

Die Angabe the-example-domain.com ist nur beispielhaft aufgeführt. Sie müssen an dieser Stelle in Ihrem Fall Ihren richtigen Domainnamen dort eintragen.

Die Subdomain "mail" (mail.the-example-domain.com ) muss mit Typ DynDNS angelegt werden.

Folgendes Problem kann dabei auftreten:
Einige Provider verweigern die Annahme von Mails, die von Servern ausgeliefert wurden, die eine IP-Adresse aus dem Pool der dynamisch vergebenen Adressen der Einwahlprovider haben. Es kann also dazu kommen, dass Ihr Server bei einigen Providern keine Mails einliefern kann.

Dieses Problem ließe sich lösen, indem Ihr Mailserver beim Versand den SMTP-Relayserver von KONTENT benutzt.
Verwenden Sie als Postaugang-Server smtp.kontent.com und als Authentifizierungsdaten die Daten, die Sie im Login-Bereich nach Auswahl der Domain (Meine Domains) unter "E-Mail" und anschließend "Benutzer" zur Verfügung haben.

Kann ich das DNSplus-Modul nutzen, wenn ich keine statische IP-Adresse habe?

 

Kann ich das DNSplus-Modul nutzen, wenn ich keine statische IP-Adresse habe?

Ja. Sie müssen für den Fall, dass Sie keine statische/feste IP-Adresse haben, die dynamische-DNS-Funktion nutzen.

Was ist bei einer Routerkonfiguration zu beachten?

 

Was ist bei einer Routerkonfiguration zu beachten?

Bei vielen Routern muss eine URL/Update-URL eingegeben werden. Diese ist in der Systemsteuerung der Domain im Menübereich "DNS plus" unter "Benutzer" auf dem Reiter "DynDNS" zu finden.

Klicken Sie in der Zeile bei der betreffenden Subdomain auf den Button "Anzeigen". Im Bereich "Update-URL" wird dann die URL angezeigt.
Wenn Sie auf den Button "Zwischenablage" klicken, wird die Zeichenkette in die Zwischenablage Ihres Rechners kopiert. Daraus können Sie diese dann bei Bedarf an anderer Stelle einfügen.

Je nach Router-Software kann es sein, dass Sie die Update-URL MIT Domain- und Passwort-Angabe in der Software-Konfigurationsmaske eintragen müssen oder unter Umständen ohne diese Werte, bzw. mit Platzhaltern. Bitte informieren Sie sich dazu ggf. beim Hersteller des Routers.

Beispiel-URL MIT Angaben/Variablen (Domain + Passwort verschlüsselt):

ht*p://dyndns.kontent.com/ipchangenew.php?login=sub.domain.tld&password=***Passwort-MD5-verschluesselt***&offline=n&version=wget

Beispiel-URL URL OHNE Angaben/Variablen:

ht*p://dyndns.kontent.com/ipchangenew.php?login=&password=&offline=n&version=wget

Beispiel-URL URL MIT Platzhalter:

ht*p://dyndns.kontent.com/ipchangenew.php?login=(username)&password=(password)&offline=n&version=wget
Ersetzen Sie die Rundklammern wie ( und ) durch Spitzklammern.

Ich befinde mich hinter einem Router, was muss ich beachten?

 

Ich befinde mich hinter einem Router, was muss ich beachten?

Da das Update mittels HTTP vorgenommen wird, wird die IP-Adresse automatisch vom Server ermittelt. Dies entspricht in der Regel der Adresse des Routers.

Der Router muss NAT (Network Adress Translation) tauglich sein und ein Port-Forwarding auf die IP-Adresse des Rechners im lokalen Netzwerk aktiviert haben, auf welchem der Serverdienst läuft.
Näheres dazu entnehmen Sie bitte dem Handbuch Ihres Routers.

Optional kann die IP-Adresse mittels des Parameters "IP" angegeben werden, z.B. wenn das UPDATE über einen Proxyserver erfolgt.

Grundsätzlich gelten folgende Einstellungen:

DYNDNS-Server: dyndns.kontent.com
Benutzername*: DynDNS-Benutzername
Passwort*: DynDNS-Passwort
URL**: ht*p://dyndns.kontent.com/ipchangenew.php?login=sub.domain.tld&password=md5-verschluesseltes-passwort&offline=n&version=wget

*Loggen Sie sich auf www.kontent.com ein.
Klicken Sie auf "Meine domains".
In der folgenden Ansicht im Bereich "DNS plus" klicken Sie auf "Benutzer".
Zu jederSubdomain, die mit dem Dienst DynDNS angelegt ist, können Sie sich das Passwort anzeigen lassen und bei Bedarf auch ändern. Klicken Sie in der Spalte "Passwort" auf das Auge-Symbol, um das Passwort angezeigt zu bekommen.

**Bei vielen Routern muss eine URL/Update-URL eingegeben werden. Diese ist in der Systemsteuerung der Domain unter "Benutzer", unter "DynDNS" zu finden.
Klicken Sie hinter "Update-URL" auf den Button "Anzeigen". Unten bei "Update-URL subdomain.the-example-domain.com" wird die zugehörige Subdomain angezeigt.
Dort können Sie den Mauszeiger hineinklicken und anschließend diese Zeile markieren und kopieren.
Diese URL muss genauso verwendet werden, wie Sie von KONTENT zu der jeweiligen Domain generiert wird. Also auch mit dem verschlüsselten Passwort. Die URL sieht dann so (ähnlich) aus:

ht*p://dyndns.kontent.com/ipchangenew.php?login=sub.domain.tld&password=md5-verschluesseltes-passwort&offline=n&version=wget

(diese URL ist einzeilig und ist nur zu Darstellungszwecken zweizeilig angegeben)

WICHTIG - Je nach Router-Software kann es sein, dass Sie die Update-URL MIT Domain- und Passwort-Angabe in der Software-Konfigurationsmaske eintragen müssen oder unter Umständen ohne diese Werte. Es kann auch sein, dass anstelle der konkreten Parameter Platzhalter eingetragen werden müssen, die dann vom Router selber besetzt werden. Bitte informieren Sie sich beim Hersteller des Routers dazu.

Beispiel-URL MIT Angaben
ht*p://dyndns.kontent.com/ipchangenew.php?login=sub.domain.tld&password=md5-verschluesseltes-passwort&offline=n&version=wget

URL OHNE Angaben:
ht*p://dyndns.kontent.com/ipchangenew.php?login=&password=md5-verschluesseltes-passwort&offline=n&version=wget

Beispiel-URL URL MIT Platzhalter:

ht*p://dyndns.kontent.com/ipchangenew.php?login=(username)&password=(password)&offline=n&version=wget
Ersetzen Sie die Rundklammern wie ( und ) durch Spitzklammern.

(die jeweilige URL ist einzeilig und ist nur zu Darstellungszwecken zweizeilig angegeben)

Das Passwort, das in der Beispiel-URL MIT Angaben aufgeführt ist, wird von KONTENT aus verschlüsselt dargestellt und muss verschlüsselt verwendet werden. Dieses Passwort ist ebenfalls unter "Benutzer" unter "DynDNS" zu finden. Sowohl verschlüsselt als auch unverschlüsselt. Den DynDNS-Benutzernamen finden Sie ebenfalls auf dem selben Reiter.

Wieso werden meine Webseiten trotz funktionierendem DynDNS auf meinem Computer nicht angezeigt ?

 

Wieso werden meine Webseiten trotz funktionierendem DynDNS auf meinem Computer nicht angezeigt ?

Evtl. unterstützt ihr Router keine (NAT-)Loopback-Funktion oder diese ist abgeschaltet/deaktiviert.
Um die Serverdienste aus Ihrem Netz Zuhause heraus zu testen, in dem auch der (Web-)Server steht, wird die (NAT-)Loopback-Funktion des Routers benötigt. Diese Funktion sorgt dafür, dass Anfragen aus dem LAN (NAT) so interpretiert werden, als würden Sie aus dem Internet kommen.
Beispiel:
Der Zuhause eingerichtete Webserver soll getestet werden.
- Sie geben die lokale IP (z.B. 192.168.1.99) im Browser ein und die Webseiten werden angezeigt.
- Sie geben die mit dem Webserver verknüpfte Subdomain (z.B. via dynDNS) im Browser ein und es wird eine Fehlermeldung oder die Konfigurationsseite des Routers angezeigt.
- Beim Aufruf der Subdomain auf Computern außerhalb ihres Zuhauses eingerichteten Netzes funktioniert wieder alles.

In diesem Fall interpretiert der Router die Anfrage an die Subdomain als Anfrage aus dem lokalen Netz. Aktivieren Sie die Loopback-Funktion des Routers. Wenden Sie sich hierzu an den Hersteller des Routers. Wenn der verwendete Router kein Loopback unterstützt, können Sie zum Testen aus dem lokalen Netz heraus einen sogenannten WebProxy nutzen. Unter http://www.proxyliste.com/ sind einige freie Proxys aufgelistet. Rufen Sie eine der Seiten auf und geben Sie dort die zu testende Subdomain ein.

Muss bei dynDNS nach einer bestimmten Zeit eine Aktualisierung der IP erfolgen?

 

Muss bei dynDNS nach einer bestimmten Zeit eine Aktualisierung der IP erfolgen?

Nein! Es gibt keine zeitliche Begrenzung innerhalb oder nach der eine Aktualisierung erfolgen muss. Eine einmal übermittelte IP kann von unserem System her quasi unendlich lang Gültigkeit haben.

DynDNS-Client für Linux lokal dauerhaft ausführen.

 

DynDNS-Client für Linux lokal dauerhaft ausführen.

Sie müssen die Linux-Konsole öffnen und dort folgenden Code bzw. folgende Zeile ausführen:

crontab -e

Anschließend tragen Sie folgende Befehlszeile ein:

@hourly /usr/bin/perl /pfad/zum/script

Anstelle "/pfad/zum/script" müssen Sie dann den lokalen Pfad zum PERL-Script angeben, wie es auf dem Rechner/Server bei Ihnen abgelegt ist.

Das müssen Sie dann abspeichern und schließen.

Weitere Informationen zum Befehl Crontab erhalten Sie auf folgender Seite:

http://www.linuxwiki.de/crontab

DynDNS und IPv6 (AAAA) nicht möglich

 

DynDNS und IPv6 (AAAA) nicht möglich

bei der Modul-Funktion DynDNS ist die Verarbeitung von IPv6-Adressen leider technisch bei KONTENT noch nicht möglich.

Unter DNS ließe sich ein AAAA IPV6 Record auf eine statische IP setzen.