Kann ich Daten per FTP übertragen?

 

Kann ich Daten per FTP übertragen?

Wenn Sie bei Ihrer Domain das Webhosting-Modul bestellt und eine Subdomain mit dem Typ Webhosting angelegt haben, können Sie Daten per FTP übertragen.

Was bedeutet FTP?

 

Was bedeutet FTP?

FTP steht für File Transfer Protocol. Es ist ein Netzwerkprotokoll zur Dateiübertragung.

Womit kann ich Dateien über den FTP-Zugang übertragen?

 

Womit kann ich Dateien über den FTP-Zugang übertragen?

Sie können die Dateien über ein FTP-Programm z.B. Filezilla www.filezilla-project.org bzw. über einen HTML-Web-Editor, der eine FTP-Zugangs-Option beinhaltet, übertragen. Ebenso können Sie den KONTENT-Datei-Manager zur Dateiüberragung nutzen.

Wie lauten die FTP-Zugangsdaten (FTP-Passwort, FTP-Benutzername, FTP-Servername) bzw. wo finde ich diese?

 

Wie lauten die FTP-Zugangsdaten (FTP-Passwort, FTP-Benutzername, FTP-Servername) bzw. wo finde ich diese?

Loggen Sie sich auf www.kontent.com ein und klicken auf "Meine Domains".
Wählen Sie die betreffende Domain aus.

Klicken Sie den Menüpunkt "Webhosting" an. Wählen Sie anschließend die Option "Benutzer" (dort ist der FTP-Server angegeben) und anschließend im mittleren Menü "FTP". Auf dieser Seite sehen Sie alle unter der Domain eingerichteten FTP-Accounts, können diese löschen oder neue anlegen.
Klicken Sie auf den Button "Domain". In der folgenden Ansicht wird Ihnen u.a. der FTP-Server-Hostname angezeigt.

Wenn Sie den Zugang mittels eines externen FTP-Programms herstellen, sehen Sie eine Liste der angelegten Subdomains, unter denen es jeweils verschiedene vorinstallierte Unterverzeichnisse gibt. Das Verzeichnis htdocs, ist das Verzeichnis, in das Sie die Daten und Verzeichnisse Ihrer Internetpräsenz ablegen müssen. Die entsprechende "remote folder" Angabe lautet demnach:
/www/htdocs/
Wenn mit einem Browser auf die entsprechende Subdomain aufgerufen wird, bspw. www.the-example-domain.com, wird auf die im Verzeichnis htdocs abgelegte Startdatei zugegriffen. Diese sollte index.html oder index.php o.ä. lauten.

In welches Verzeichnis kann ich die Daten übertragen?

 

In welches Verzeichnis kann ich die Daten übertragen?

Sie können die Daten in das htdocs-Verzeichnis übertragen.

Wenn Sie eine Subdomain bei Ihrer Domain mit dem Typ Webhosting anlegen, wird von KONTENT aus ein entsprechendes Subdomain-Verzeichnis erstellt, das Sie beim FTP-Zugriff angezeigt bekommen. Wenn Sie beispielsweise die Subdomain www angelegt haben, wird das Verzeichnis www erstellt. In diesem Subdomain-Verzeichnis sind verschiedene von KONTENT vorangelegte Unterverzeichnisse aufgeführt. So auch das htdocs-Verzeichnis.
Wenn Sie in Ihrem FTP-Programm bzw. in einem HTML-Editor mit FTP-Option ein Zielverzeichnis angegeben sollen/können, lautet es dem Beispiel folgend so:

/www/htdocs/

Wenn Sie andere Subdomainnamen vergeben, werden entsprechende Subdomainverzeichnisse aufgeführt sein, in dem jeweils u. a. das Verzeichnis htdocs aufgeführt ist.

Bieten Sie ein FTP-Programm an?

 

Bieten Sie ein FTP-Programm an?

Wir empfehlen den kostenfreien FTP-Client FileZilla.

Gehen Sie wie folgt beschrieben vor, um das Programm herunterzuladen und zu konfigurieren:

Laden Sie den Filezilla Client unter Filezilla Project herunter und führen Sie diese anschließend die Installation durch. Wählen Sie im Installationsprozess die gewünschte Sprache aus.

Nach der Installation starten Sie "Filezilla" und wählen Sie bitte unter "Bearbeiten" den Punkt "Einstellungen". Unter "Verbindungen -> Firewall Einstellungen" aktivieren Sie bitte den "Passiven Modus". Klicken Sie dann oben links auf das kleine Computer Symbol, um die Daten für die FTP Verbindung einzutragen. Klicken Sie im folgenden Menü auf "Neue Seite". Unter "Host" tragen Sie den Namen des FTP Servers ein. Den Servertyp lassen Sie bitte auf "FTP" stehen, den Logintyp ändern Sie auf "normal".
Den FTP-Server, Benutzernamen und das Passwort finden Sie im Login-Bereich bei KONTENT. Wählen Sie unter "Mein Domain(s)" die betreffende Domain aus. Im Menüpunkt "Webhosting" klicken Sie auf "Benutzer". Auf dieser Seite sehen Sie alle unter der Domain eingerichteten FTP-Accounts. Durch einen Klick auf das nebenstehende Auge wird das entsprechende Passwort angezeigt.
Den FTP-Servernamen finden Sie in der Benutzer-Übersicht unter "Domain".

Tragen Sie die Daten in die Filezilla Maske ein und speichern Sie die Einstellungen.


Ein Dateiupload in das Wurzelverzeichnis ist nicht möglich. Für jede Subdomain wird von unserem System ein gleichnamiges Verzeichnis erstellt. I.d.R. müssen Sie also mit Ihrem FTP-Programm in das "www"-Verzeichnis wechseln. Der Upload Ihrer Dateien muss in den Ordner /htdocs erfolgen.

Wie kann ich Daten über den Browser per FTP übertragen?

 

Wie kann ich Daten über den Browser per FTP übertragen?

Sie können den FTP-Zugang nur dann über den Browser herstellen wenn dieser FTP unterstützt. Den Firefox können Sie durch das FireFTP Addon um die FTP-Funktionen erweitern.

Nachdem das Addon installiert wurde, müssen Sie Firefox neu starten. Klicken Sie anschließend oben in der Menü-Zeile des Browsers auf 'Extras' und im Pull-Down-Menü auf 'FireFTP'. Es öffnet sich dann ein Tab mit dem FTP-Tool.

Der Internet Explorer unterstützt ebenfalls die FTP-Option. Sie müssen nur in der Adresszeile des Browsers gemäß Ihrer FTP-Zugangsdaten folgende Daten-Kombination eingeben:

ftp://ftp-benutzername:ftp-passwort@kontentftp.domainname.tld*

Wenn Sie einen anderen Browser verwenden, müssen Sie ggf. ein entsprechendes PlugIn/Addon nachinstallieren.

Bitte beachten Sie, dass Dateien und Verzeichnisse nur in das htdocs-Verzeichnis, das sich im Subdomainverzeichnis befindet, übertragen können.




*ftp-benutzername, ftp-passwort und kontentftp.domainname.tld

Den FTP-Server (kontentftp.domainname.tld), Benutzernamen (ftp-benutzername) und das Passwort (ftp-passwort) finden nach dem Login und Auswahl der Domain im Menüpunkt "Webhosting" unter "Benutzer".

Wie lauten die FTP-Ports?

 

Wie lauten die FTP-Ports?

der FTP-Port für den passiven Modus lautet 21 und für den aktiven Modus 21. Bitte verwenden Sie möglichst den passiven Modus, da sonst i.d.R. Änderungen an Ihren Firwalleinstellungen nötig sind. Sollte die Verbindung mit dem KONTENT-FTP-Server nicht möglich sein, kontrollieren Sie bitte die Einstellungen der zwischengeschalteten Firewalls (auch im DSL-Router).

Was ist der Dateimanager und wie kann ich diesen aufrufen?

 

Was ist der Dateimanager und wie kann ich diesen aufrufen?

Der Dateimanager ist ein Webinterface, das KONTENT Ihnen zur Verfügung stellt, um auf die angelegten Webhosting-Bereiche zugreifen zu können. Es ist eine grafische Oberfläche, über die Sie Dateien hochladen, bearbeiten sowie löschen können etc. Sie können darüber ebenfalls einen Verzeichnisschutz generieren und in diesem Zusammenhang ebenfalls eine Benutzerverwaltung erstellen.

Nach erfolgtem Login und Auswahl der betreffenden Domain klicken Sie im Menüpunkt "Webhosting" auf "Übersicht". In der dann erscheinenden Ansicht öffnen Sie den Dateimanager in einem neuen Fenster bzw. Browsertab, durch einen Klick auf den gleich benannten Button, öffnet sich der Dateimanager nicht automatisch, klicken Sie den Button "Dateimanager starten" an.

Ich kann keine Dateien in das www-Verzeichnis (Subdomainverzeichnis) übertragen. Woran liegt das?

 

Ich kann keine Dateien in das www-Verzeichnis (Subdomainverzeichnis) übertragen. Woran liegt das?

Ein Datei-Upload direkt in das Subdomain-Verzeichnis, beispielsweise www (www.the-example-domain.com), ist nicht zulässig. Sie müssen die Dateien in das htdocs-Verzeichnis laden, das in dem Subdomain-Verzeichnis von KONTENT vorinstalliert wurde (www/htdocs). Die Dateien müssen in dieses Verzeichnis htdocs übertragen werden.

Wird mir angezeigt, wie viel meines Speicherplatzes (Webspace) belegt bzw. frei ist?

 

Wird mir angezeigt, wie viel meines Speicherplatzes (Webspace) belegt bzw. frei ist?

Ja. Wenn Sie im Loginbereich der betreffenden Domain auf "Webhosting" und anschließend auf "Übersicht" klicken, wird Ihnen diese Information angezeigt. Dort können Sie ebenfalls die Speicherplatz-Zuordnung verwalten.

Gibt es eine Alternative zum Web 2.0. Dateimanager?

 

Gibt es eine Alternative zum Web 2.0. Dateimanager?

Wie Sie mit Ihrem zur Verfügung stehenden Browser den Web 2.0 Dateimanager nicht verwenden können, liegt das wahrscheinlich an den Java-Script-Einstellung oder dem Alter des Browsers. Bitte aktualisieren Sie in diesem Fall Ihren Browser.
Der Web 2.0 Dateimanager kann auf jeden Fall mit den Browsern Firefox und Internet Explorer genutzt werden.

Ist eine sichere FTP-Übertragung (sFTP / SSH FTP) bei KONTENT möglich?

 

Ist eine sichere FTP-Übertragung (sFTP / SSH FTP) bei KONTENT möglich?

Der Zugriff per SSH und SFTP ist möglich.

Um SSH und SFTP nutzen können, muss bei der betreffenden Domain im Menü-Bereich "Webhosting" unter "Optionen" die Option "ssh" aktiviert werden.
Die SSH-Benutzerdaten finden Sie in der Benutzer-Verwaltung der Domain unter "SSH".

Wie kann ich FTP-Benutzer (Accounts) anlegen?

 

Wie kann ich FTP-Benutzer (Accounts) anlegen?

Loggen Sie sich auf www.kontent.com ein und klicken auf "Meine Domains".
Wählen Sie die betreffende Domain aus.

Klicken Sie den Menüpunkt "Webhosting" an. Wählen Sie anschließend die Option "FTP". Auf dieser Seite können Sie neue FTP-Accounts anlegen und bestehende löschen.
Bedenken Sie bitte, dass es aus technischen Gründen 15 bis 20 Minuten dauern kann, bis der FTP-Account benutzbar ist.

Kann rSync bei KONTENT genutzt werden?

 

Kann rSync bei KONTENT genutzt werden?

Das ist bedingt möglich. Wir können auf Anfrage ein Script bereitstellen, das es Ihnen ermöglicht vom Webhosting Ihrer Domain zu einem Server (Hostname oder IP) über rSync eine Verbindung herzustellen. Andersherum - Server zu Webhosting - ist es nicht möglich.

Bitte kontaktieren Sie uns und geben an, bei welcher SubDomain das Script aktiviert werden soll.

Backup / Datensicherung der Webinhalte selber durchführen

 

Backup / Datensicherung der Webinhalte selber durchführen

Ein Backup bzw. eine Datensicherung der gesamten Webinhalte können Sie durchführen, wenn Sie
a) die Webhosting-Inhalte per FTP herunterladen und
b) einen Export der Datenbankinhalte durchführen, insofern Sie eine Datenbankanbindung verwenden.